SRA sortenreine Metallfraktionen  sortenreine Kunststoffgranulate

SHREDDERRÜCKSTANDS
AUFBEREITUNGSANLAGE (SRA)

Am Standort Enns betreibt die TBS seit 2006 eine mechanische Sortieranlage zur Trennung von komplexen Abfallgemischen aus Kunststoffen, Leichtstoffen und Metallen. Diese SRA-Anlage ist für die Behandlung gefährlicher und nicht gefährlicher Abfälle mit einer Gesamtmenge von 130.000 t/a im Durchlaufbetrieb genehmigt. Das in der Anlage zur Anwendung kommende Verfahren ist eine ausschließlich mechanische Behandlung (Verwertungsverfahren R12/R3/R4) mit dem Ziel der möglichst umfassenden Rückgewinnung von Metallen und organischen Stoffen. Die Abfälle werden dazu zerkleinert und mittels unterschiedlicher Trennverfahren in 21 Outputstoffe sortiert. Davon werden 20 Materialien verwertet und 1 Rückstand beseitigt. Die Outputstoffe sind Kunststoffgranulate, Flusen sowie 18 verschiedene Metallfraktionen.

Eine Auswahl der rückgewonnenen Rohstoffe

Was passiert mit dem Rest der übrigbleibt?

Bis dato können die Rückstände aus der SRA-Anlage noch nicht zur Gänze verwertet werden. Deshalb werden die Flusen einer thermischen Verwertung zugeführt und die Feinfraktion in einer Reststoffdeponie abgelagert. Dies wird sich zukünftig ändern…

Die Lösung = TMG

Die Lösung zum hochwertigen Recycling der Rückstände der SRA entwickelten wir in Form eines neuartigen und revolutionären pyrometallurgischen Verfahrens.

Technische Behandlungssysteme GmbH

Firmensitz: Gradau 15, 4591 Molln
Standort: Rheinstraße 1, 4470 Enns
Tel. +43 (7584) 3041-1700
office@tbs.bernegger.at

Ein Unternehmen der  Gruppe.

© Copyright - TBS Technische Behandlungssysteme Gmbh